Sicherheit vom Elektromeister

Alarmanlagen

ABUS Security Tech Germany

Sicherheit für Ihr Eigenheim...

Secvest Funkalarmzentrale vom Stützpunkthändler

 

 

Mobile Bedienung via integrierten Webbrowser oder per App (Android/iOS)  Bis zu 3 integrierbare IP-Innen-Kameras

Videoverifikation im Alarmfall per E-Mail oder Push-Benachrichtigung

 Bis zu 48 Funkmelder und 4 verdrahtete Melder integrierbar

  Aktiver Einbruchschutz in Kombination mit mechatronischen Funk-Fenster-/Türzusatzsicherungen

 32 weitere Funkausgänge zur flexiblen Ereignissteuerung

 Für bis zu 50 Nutzer mit frei wählbaren Bedienoptionen (Code/Chipschlüssel/Fernbedienung)

 Einfache Anwesenheitssimulation über Secvest Funksteckdosen

 Integriertes Wählgerät

 Aufschaltung auf Leitstellen über Leitstellenprotokolle möglich

 Der bewährte Rundumschutz – jetzt noch besser

 

Die Secvest Funkalarmanlage ist die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren auf dem Sicherheitsmarkt erfolgreichen Secvest 2WAY. Neben den klassischen Alarmfunktionen zum Schutz vor Einbruch, Feuer Wasser und im Notfall integriert die Secvest jetzt auch Videoverifikation, eine mobile Steuerung per Webbrowser und App sowie weiterhin den einzigartigen mechatronischen Einbruchschutz, den es bislang nur von ABUS gibt.

 

 Große Meldervielfalt und mobile Bedienoptionen

 Mit bis zu 48 über Funk kommunizierenden Meldern sowie bis zu vier verdrahteten Meldern bietet die Secvest Funkalarmanlage für bis zu 50 Nutzer ein Maximum an Sicherheit. Verschiedene Bedienoptionen wie Codeeingabe, Proximity Chipschlüssel oder Fernbedienung entsprechen verschiedenen Anwendungsvorlieben. Ein neues Highlight ist die Steuerung der Zentrale via App. Das System kann damit vom Mobiltelefon aus bedient werden – und der beruhigende Blick in die eigenen vier Wände jederzeit von überall aus für die Gewissheit sorgen, dass Zuhause alles in Ordnung ist.

 

Lückenlose Live-Videoüberwachung und –verifikation per App

Die aktuellen Videobilder von bis zu drei Innen-IP-Kameras sind jederzeit abrufbar. Sämtliche Steuerungen wie das Aktivieren und Deaktivieren der Alarmanlage oder die Abfrage von Statusberichten sind ebenfalls mit der Secvest App für Android oder iOS möglich.

 

Aktiver Schutz vor Einbruch

An Fenstern und Türen angebrachte Melder fungieren als mechanische und elektronische Sicherung in einem und bieten so den berühmten doppelten Einbruchschutz, der ABUS Mechatronik-Melder auszeichnet: Durch solide ineinander verkrallende Stahlriegel, die Einbrechern einen Widerstand von bis zu einer Tonne entgegen setzen sowie eine besonders sensible Detektion, die bereits den ersten Aufhebelversuch erkennt und der Alarmzentrale meldet – noch bevor der Täter im Haus ist.

 

Anwesenheit simulieren und Vorgänge rund ums Haus steuern

Über beliebig viele Funksteckdosen ermöglicht die Secvest eine automatische Steuerung des Lichts, der Stereoanlage oder Ähnlichem, um etwa im Urlaub oder im Alarmfall Anwesenheit vorzutäuschen. Über 32 Funk- und vier verdrahtete Ausgänge können beispielsweise das Licht im Haus oder Garagentore gesteuert werden.

 

Komfortable Bedienung und Programmierung an der Zentrale und am integrierten Webserver

Videoverifikation mit bis zu 3 ABUS PIR-Netzwerkkameras

Integriertes PSTN-Wählgerät, Leitstellenprotokolle, auch IP-basiert und E-Mail Benachrichtigung

Aktiver Einbruchschutz in Kombination mit mechatronischen Funk-Fenster-/Türzusatzsicherungen

Bis zu 48 einzeln identifizierbare Funkmelder, 8 Bedienteile, 50 Fernbedienungen

Der bewährte Rundumschutz – jetzt noch besser

 

Die Secvest Funkalarmanlage ist die konsequente Weiterentwicklung der seit Jahren auf dem Sicherheitsmarkt erfolgreichen Secvest 2WAY. Neben den klassischen Alarmfunktionen zum Schutz vor Einbruch, Feuer Wasser und im Notfall integriert die Secvest jetzt auch Live-Videoüberwachung, eine mobile Steuerung per Webbrowser und App sowie weiterhin den einzigartigen mechatronischen Einbruchschutz, den es bislang nur von ABUS gibt.

 

Große Meldervielfalt und mobile Bedienoptionen

Mit bis zu 48 über Funk kommunizierenden Meldern sowie bis zu vier verdrahteten Meldern bietet die Secvest Funkalarmanlage für bis zu 50 Nutzer ein Maximum an Sicherheit. Verschiedene Bedienoptionen wie Codeeingabe, Proximity Chipschlüssel oder Fernbedienung entsprechen verschiedenen Anwendungsvorlieben. Ein neues Highlight ist die Steuerung der Zentrale via App. Das System kann damit vom Mobiltelefon aus bedient werden.

 

Programmierung und Parametrierung

Die Secvest verfügt über einen integrierten Webserver, über den alle Einstellungen schnell und einfach vorgenommen werden können. Wenn die Secvest an das Netzwerk des Kunden angebunden ist, ist sogar eine Fernwartung der Zentrale durchführbar. Alle Einstellungen können jedoch auch direkt an der Zentrale eingegeben werden.

 

Kommunikationswege jetzt auch IP-basiert

In die Secvest sind außerdem ein PSTN-Wählgerät und ein Netzwerkanschluss integriert. Mit Hilfe des Netzwerkanschlusses können IP-basierte Übermittlungen wie VoIP-Anrufe, E-Mail-Benachrichtigungen und digitale Leitstellenprotokolle übertragen werden. Das integrierte analoge PSTN-Wählgerät und ein optionales GSM-Modul machen alle klassischen Kommunikationswege nutzbar.

 

Lückenlose Live-Videoüberwachung und –verifikation per App

Die aktuellen Videobilder von bis zu drei Innen-IP-Kameras sind jederzeit abrufbar. Sämtliche Steuerungen wie das Aktivieren und Deaktivieren der Alarmanlage oder die Abfrage von Statusberichten sind ebenfalls mit der Secvest App für Android oder iOS möglich.

 

Aktiver Schutz vor Einbruch

An Fenstern und Türen angebrachte Melder fungieren als mechanische und elektronische Sicherung in einem und bieten so den berühmten doppelten Einbruchschutz, der ABUS Mechatronik-Melder auszeichnet: Durch solide ineinander verkrallende Stahlriegel, die Einbrechern einen Widerstand von bis zu einer Tonne entgegen setzen sowie eine besonders sensible Detektion, die bereits den ersten Aufhebelversuch erkennt und der Alarmzentrale meldet – noch bevor der Täter im Haus ist.

 

 


Information